www.frontflieger.de


Paul Dorfmüller
1889 - 1916


     
  Paul Dorfmüller wurde am 22. September 1889 in Vienenburg/ Harz geboren.

Seine Wehrpflicht leistete er zwischen 1908 und 1912. In den Jahren 1912 bis 1914 folgte ein Studium am Technikum in Ilmenau/ Thüringen. Bei Kriegsbeginn wurde er in der Luftschiffertruppe eingestellt.
 
  Paul Dorfmüller (Nr. 3) während seiner Ausbildungszeit in Dresden. Der Text der Rückseite lautet:

'Zum Andenken an meine Ausbildung in Dresden zur Fahrausbildung auf einem Zeppelinluftschiff, Kriegszeit 1914 - 1915, 27.April 1915

Die acht technischen Unteroffiziere der VII. Fahrbesatzung
1. Masch. Maat [Georg] Hagedorn
2. Masch. Maat Greve
3. Masch. Maat Dorfmüller
4. Masch. Maat Luck
5. Masch. Maat Berger
6. Masch. Maat Trümpener
7. Masch. Maat Zerres
8. Masch. Maat Wunsch
 
 
Die Beatzung von L 16 mit Werner Peterson in der ersten Reihe; Paul Dorfmüller ist in der mittleren Reihe der dritte von links.
 

Er diente auf mindestens drei Luftschiffen:



L 12 - verbrannte nach einem Angriff auf London


L 16 riss sich nach einer Feindfahrt los - und strandete an der Küste.


Mit L 32 machte er seine letzte Feindfahrt.

  Das Marine-Luftschiff L 32 ging am 24. September 1916 beim Angriff auf London verloren. Das Luftschiff verbrannte. Alle Besatzungsmitglieder fanden den Tod. Sie wurden mit allen militärischen Ehren bestattet - und ruhen heute auf der deutschen Kriegsgräberstätte Cannock Chase/ Großbritannien.  

  Diese Biografie basiert auf einem Text, der mir von der Familie Dorfmüller (Bernd Thorhauer) dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wurde.  
  Biografien NavigationNavigation Kontakt/feed-back/contacteKontakt/Feedback