www.frontflieger.de
Jagdstaffel 13
Jasta 13

  Informationen  
  (Westfront)  
  aufgestellt am 28.09.1916  
  bis Kriegsende  
  Jagdgeschwader Nr. II ab 02. Februar 1918
  Staffelführer:  
  Franz Büchner (+ 1920), Wolfgang Güttler,  

  Angehörige der Staffel:  
  Werner Dittmann (+ 1975), Walter Hertzsch, Fritz Hilberer/ Hilberger, Paul Hiob, Albert Hurrle, Paul Laukandt, Peter Peltzer, Heinrich Piel, Hermann Schulze,  

  Details:  
  Nov. 1917: 7. Armee

Franz Büchner erhielt den Militär-St.-Heinrichs-Orden verliehen.

Quartier:
Mars-la-Tour, --, La Selve, Le Clos Ferme, Marle, Cambrai, Reneuil Ferme, Autremencourt, Guise, Roupy, Guisecourt, Balâtre, Bonneuil Ferme, Le Mesnil, Nesle, Mesnil-Bruntel, Leffincourt, Chéry-les-Pouilly, Foreste, Fontaine Notre Dame, Neuflize, Tichémont, Stenay, Carignan, Florenville, Trier,

Wolfgang Güttler und Paul Hiob verunglückten Ende Februar 1918 gemeinsam in einer Halberstadt CL. Güttler sollte bei einer Nachbarstaffel seine Fokker Dr I abholen - Hiob flog den Zweisitzer. Aus unbekannter Ursache verunglückte die Maschine noch auf dem Heimatflugplatz Reneuil Ferme (nördlich von Laon).


Fotoalbum von Hermann Schulze


Mars-sous-Bourcq - Kasino der Jagdstaffel Jagdstaffel 13


Mars-sous-Bourcq - Geschäftszimmer der Jagdstaffel Jagdstaffel 13


Crécy-sur-Serre - Quartier der Jagdstaffel Jagdstaffel 13 (zw. Mai und Juli 1917)


Crécy-sur-Serre: Unteroffiziere der Jagdstaffel 13


Angehörige der Jagdstaffel an einer Nieuport XVII (Luftsieg von Lt. Dannenberg vom 24. Juni 1917)

(1) Lt. Schürz, (2) Lt. Heinrich Breidt (+ 24. Okt. 1917), (3) Lt. d. R. Ernst de Payrebrune et Saint Sève (+ 1984) , (4) Lt. d. R. Hans Dannenberg, (5) Lt. Burkard Strauch, (6) Uffz. Paul Hiob (+ 1918), (7) Offz.Stellv. Hermann Schulze (+ 1917)


Hermann Schulzes Bericht über den am 24. September 1917 erzielten Luftsieg über eine 'Rumpf-Caudron' (wurde allerdings nicht anerkannt).

 


  Einheiten
Jagdstaffel
NavigationNavigation Kontakt/feed-back/contacteKontakt/Feedback