neu new nouveau
www.frontflieger.de

Neues

Updates/ Nouveautés

Navigation

.
Datum neu/ new/ nouveau




2017

Juni 2017 » » Divers Fotos von Grabstätten der Kriegsgräberstätte Cambrai/ Frankreich.
Mai 2017 » » Am 24. Mai 1917 fiel Hans Hinsch aus Bremen als Angehöriger der Jagdstaffel 11 in Frankreich - anlässlich seines Todestages besuchte ich sein Grab. Die Namensliste der Brieftaubenabteilung Ostende (BAO) wurde erweitert. Karl Siercke (B) und Conrad Hippe (B) fielen als Angehörige der FA A 241. -- Gustav Bittmannn diente als Bodenpersonal beim Ballonzug 123. -- Hans Opel fiel als Beobachter beim AFP 4 - vermutlich hatte er kurz zuvor seine Ausbildung in der Heimat abgeschlossen.
April 2017 » » Die Besatzung Josef Klucken (Beobachter) und Andreas Lücke der Fliegerabteilung 274 (Artillerie) fiel im Mai 1917 westlich von Verdun. Biografie des Herrn Lücke. Kurt Justi (1885 - 1938) war der Alte Adler Nr. 98. Richard von Bentivegni (+ 1946) war Führer der Riesenfliegerabteilung 501; Alfred Drissen (1883 - 1961) flog im Kampfgeschwader 4 vor Verdun.
März 2017 » » Joseph Korf (1899 - 1918) eventuell eines der ersten Opfer der Spanischen Grippe. -- Kriegsgräberstätte Bligny/ Marne - 16 Fotos der Gräber wurden hinzugefügt (Bielmeier, Bonin, v. Dalwig, Felix, Fritsch, Gabler, Hochrein, Homfeldt, Meyn, Müller, Pfautsch, Riedmaier, Schulte-Herweling, Seitz, Wild, Zablocki).
Februar 2017 » » Josef van Endert (1898 - 1918) starb im Februar 1918 während seiner Ausbildung in der Fliegerschule Hagenau. -- Josef Müller (1899 - 1980) diente zeitweise bei der FEA 1 b,
Januar 2017 » » Karl Voigt gehörte als Flugzeugführer 1917/18 der Schutzstaffel 19 an. (Foto); Wilhelm Emrich und Erich Leonhard gehörten der BAO an, als sie im Mai 1915 bei den Kämpfen an der San (bei Jaroslau in Galizien) fielen. -- Martin Niemöller war Vorkriegsflieger (Beobachter) und im Krieg Führer der Feldfliegerabteilung 30.-- Fritz Striper und Robert Wenzel fielen bereits im August 1914 als Angehörige der Feldfliegerabteilung 13. Die Flugzeugbesatzung Kurt Meyer (FlgzFhr) und Eugen Hoefler (Beo) der FA A 248 fiel bei Bétheny (östlich Reims).




2016

November 2016 » » Willi Schunke (1894 - 1917) stammte aus Sachsen-Weimar und fiel als Angehöriger der Jagdstaffel 20.
Oktober 2016 » » Diverse Grabkreuze der Kriegsgräberstätte Bouchain eingefügt.
September 2016 » » Theodor Milczewski und Erich Kraetke gehörten der Feldfliegerabteilung 39 an als sie bereits im November 1914 bei Laon starben. Nun sind auch Fotos der Gräber von Milczewski und Kraetke in Laon online. -- Grabbild (1917/2016) von Bruno Fröse und Heinz Burkart (FA A 246) in Mazedonien gefallen. -- Heinrich-Ernst Schäfer (Flugzeugführer) und Wilhelm Schreiber (Beobachter) gehörten der FA A 221 an als sie bei einem Frontflug starben.
August 2016 » » Prof. Dr. Karl Bernhard Bamler (1865 - 1926), Gymnasial-Lehrer, Meterologe, Pionier der Freiballonfahrt und im Weltkrieg Führer der Feldluftschifferabteilung 16. Der Richthofen-Flieger Otto Brauneck (1896 - 1917) ruht in seinem Heimatort Sulzbach/Saar.
Juli 2016 » » Schlacht an der Somme am 1. Juli 1916 begann sie. Ergänzende Grabbilder von der Kriegsgräberstätte Vladslo.
Juni 2016 » » Grabbilder der Kriegsgräberstätte Saulcy sur Meurthe; Portrait-Foto von Wilhelm 'Willy' Erlewein, ein Alter Adler, der 1918 bei der Jasta 47 fiel. Bei der Schusta 9 flog Erlewein bis Januar 1918.
Mai 2016 » » Ergänzt wurden 32 Fotos von Gräbern der Kriegsgräberstätte Billy-Berclau, zwischen Lille und Lens in Nord-Frankreich gelegen. Bilder vom Grab des Erich Graf von Holck, ein bekannter Herrenreiter und Kampfflieger. Hermann Pufahl (1887 - 1916) war Besatzungsmitglied des Marine-Luftschiffs L 34, das im November 1916 vor der Englischen Küste verloren ging. -- Grabbilder der Kriegsgräberstätte Colmar/ Ht. Rhin in Frankreich. -- Hans Weigold war Angehöriger der Jasta 49.
April 2016 » » Willibald Richter und Otto Wille fielen als Angehörige der FA A 223 -- Hermann Jiske (* 1881) war Kraftfahrer der FA A 213 und überlebte den Krieg. Dietrich Averes (1894 - 1982) war Jagdflieger an Ost- und Westfront.
April 2016 » » Ludwig Wilhelm Linck war der erste Führer der Jagdstaffel 10; Neue Informationen zu Bonaventur Bloching (1896 - 1918); Jakob Thullen (23 Jahre alt) war Kraftfahrer der FA A 205 und starb im August 1918 an der Ruhr (Durchfallerkrankung). Bilder der Kriegsgräberstätte Carvin: Karl Ankele, Ernst Bauer, Karl Baur, Werner Dietrich, Fritz Elias, Otto Heller, Friedrich Hergert, Franz Kaelker, Johann Liebl, Anton Loibl, Gustav Oechel, Heinrich Rödmann, Michael Schapeit, Dietrich Schenk, Georg Sontheimer, Adam Wolff und Georg Zimara sowie andernorts Theodor Molderings.
März 2016 » » Die Herren Wilhelm Friederici (Beobachter) und Arthur Völkner (Flugzeugführer) gehörten zur FA A 268, als sie im August 1918 bei Arras fielen. -- Friedrich Röseler und Diedrich Meyer der FA 7 fielen im Mai 1918 an der Lys-Front (Kemmel).
Februar 2016 » » Sigismund/Zygmunt Hozakowski (1895 - 1954) war ein Alter Adler (Nr. 521) von 1913. -- August Wilk fiel im Oktober 1914 bei der Feldluftschiffer-Truppe, Victor Seraphim (1872 - 1955)
Januar 2016 » » Auf der deutschen Kriegsgräberstätte SECLIN wurden die folgenden Angehörigen der Fliegertruppe bestattet: Fritz Beuttler, Ventur Bloching, Friedrich Gramlich,Johannes Hild, Alfred Käuflin, Heinrich Menges, Gustav Meyer, Nikolaus Reinert, Fritz Schöning, Otto Schulz, Ernst Stücker und Robert Topp. -- Ferdinand Islaub verstarb während seiner Ausbildung bei der FEA 9 in Frankfurt/ Main. ,




2015

Dezember 2015 Franz Matuszewsky (1896 - 1918)
November 2015 » » Fotos des in Mexiko geborenen Ernst-Ulrich Nano Bielefeld (1896 - 1918), der bei der Jasta 60 fiel - seine biografische Seite enthält interessante Dokumente zu seinem Eintritt in den Weltkrieg und sein Eintritt in die Fliegertruppe. Für Johann Wieland und Johann Braun wurden Grabbilder eingefügt. Gustav Beilfuß (1898 - 1917) verunglückte mit dem Flugzeug, nachdem er seinen Eltern einen Besuch abgestattet hatte. Erwin Barends (* 1880) war Führer der FFA 20 als der Weltkrieg ausbrach - er starb 1952 in Kriegsgefangenschaft. Paul von Osterroht (1887 - 1917) wurde 1912 zum Flugzeugführer ausgebildet und fiel als Führer der Jasta 12 im Blutigen April 1917.
Oktober 2015 » » Die folgenden Herren ruhen in Darmstadt: Karl Awe starb - nichteinmal 18jährig - eine Woche vor Kriegsende; vermutlich erlag er der Spanischen Grippe. Ludwig Büttner starb ebenfalls in Darmstadt. Friedrich Feist starb in Berlin, wurde aber in Darmstadt bestattet. Josef Heberle aus Grombach bei Heidelberg. Emil Krah starb ebenfalls in Darmstadt und wurde dort bestattet. -- Hans Georg Witt fiel als Angehöriger der Jasta 46; er hatte eine Beinprothese (Wade).
September 2015 » » Bilder der ehemaligen Richthofen-Villa in Schweidnitz - heute das Red Baron Hotel in Swidnica. -- Emil Rutschke (1893 - 1918) starb bei einem Flugzeugabsturz während des Schulungsbetriebes bei der FEA 14 in Halle/ Saale. -- Walter Leistner wurde in Darmstadt zum Flugzeugführer ausgebildet - er verstarb beim AFP 4 in Flandern - vermutlich durch Absturz. -- Konrad Wencher (1890 - 1915) war ein militärischer Vorkriegsflieger, der beim Prinz-Heinrich-Flug 1914 abstürzte. Im Krieg diente er bei der FFA 28, FFA 25 und bei der BAM; an seiner Absturzsstelle bei Saarbrücken steht noch heute ein Gedenkstein.
August 2015 » » Grabbilder der Besatzung Guido Wolff / Kurt Kröner der FFA 70, abgeschossen über dem Priesterwald bei Pont-à-Mousson am 10. Oktober 1915. Rudolf Nebel (1894 - 1978) war Flugzeugführer der Jasta 5 und Führer der Kest 1 b.
Juli 2015 » » Fritz Bronsart von Schellendorf (1891 - 1917) war ein militärischer Vorkriegsflieger und Offizier im 1. Garde-Regiment zu Fuß - er fiel als Führer der Jagdstaffel 7.
Juni 2015 » » Eine biografische Seite für Hans Classen (1896 - 1918), der zuletzt Flugzeugführer der Bosta 22 (Bogohl 7) war, als er im August 1918 starb. -- Fritz Ritter von Kraußer (1888 - 1934) war im Krieg Führer verschiedener bayrischer Fliegerabteilungen. Er wurde in der 'Nacht der langen Messer' ermordet. Jasper von Oertzen (1880 - 1948) war Schutztruppen-Offizier in Kamerun und hätte dort fliegen sollen, als der Krieg ausbrach; Er wurde Führer der Feldfliegerabteilung 1.
Mai 2015 » » Hermann Meyer war Beobachter der FA A 259. Er starb im Juli 1918. -- Aloys Brandenstein (1895 - 1968) Jagdflieger und Namensgeber der 'Onkel-Aloys-Affaire'. -- Jakob Fechtig (1892 - 1969) war Angehöriger der FFA 26 bei Kriegsausbruch. -- Johann 'Hans' Classen war Flugzeugführer der Bosta 22.
April 2015 » » Der Alte Adler Reinhold Jahnow (1885 - 1914) starb als erster Angehöriger der Fliegertruppe im August 1914. Heute ruht er auf der Kriegsgräberstätte Vladslo in Belgien. -- Gruppenaufnahme des II. Zuges der Seeflugstation Seebrügge (Zeebrugge), Weihnachten 1915. -- Bilder aus dem Album von Kurt Stolley (1895 - 1917) zeigen die FA A 259. August Nottebaum starb als Flugzeugfüher bei der Geschwaderschule in Paderborn. --
März 2015 » » Grabbilder vom Friedhof Lafrimbolle/ Frankreich: Friedrich Megerle, August Zimmermann, Michael Alvera und Johann Finkenzeller; Heinrich Ehrhardt (1887 - 1957) war Fluglehrer bei der Militärfliegerschule Hundsfeld (FEA 11). Bilder aus seinem Besitz werden auf der Seite der Fliegerschule Hundsfeld gezeigt. Kurt Endler starb beim AFP A. Adam Peter verunglückte in Breslau (bei der FEA 11?). Gustav Weiß bei FEA 4 verunglückt. Heinrich Klenner war Kraftfahrer der FA 34 und starb in Belgrad (an einer Krankheit). Hermann Maiwald starb bei der Zweigfliegerschule in Kamenz/ Sachsen.
Februar 2015 » » Wilhelm Gilles (1891 - 1945) war Flugzeugführer der FA A 237 und am Ende des Krieges in der Jasta 10 - ein biografischer Text. Ernst Reißmann war von Hause aus Fleischer und bei der AFA 211 (später FA A 211) in der Küche tätig. Ergänzende Informationen zur Feldluftschifferabteilung 22 im Osten, im Mai 1917. Neue Informationen zu Albert Henel (1886 - 1970)
Januar 2015 » » Heinrich 'Heinz' Heidfeld war Flugzeugführer bei verschiedenen Abteilungen. Erwähnt wird er hier auf der Seite der Kampfeinsitzerstaffel 5 (Kest 5). Bilder der Bosta 27 (von Josef Oechsle). Heinrich Pankoke bei der Artillerie-Flieger-Schule Ost 1 gefallen. Karl Nieswand starb an einer Krankheit. Theodor Fuchs starb als Flugzeugführer (Flugschüler?) bei der FEA 1. Herwarth Philipps war ein früher Angehöriger der Jagdstaffel 2, die sich noch unter Boelckes Führung befand. Bei einem Angriff der Bosta 15 auf Margate/ England fanden den Tod in der Nordsee: Werner Joschkowitz, Walter Latowsky, Eckart Fulda und Heinrich Schildt). Wolfgang Güttler verunglückte als Führer der Jasta 13 auf einem Reiseflug in einem Doppelsitzer.




2014 - 100 Jahre 1914

Dezember 2014 » » Josef Oechsle (1895 - 1948) Angehöriger der Bosta 27 b -- Udo de Beer starb als Beobachter der Fliegerabteilung 7, nachdem er bei der Artillerie-Flieger-Abteilung 201 die Maschine seines tödlich verwundeten Flugzeugführers diesseits gelandet hatte. Aloys Vohren, Flugzeugführer der Fliegerabteilung 10; Eduard Du Cornu gehörte der Kasta 13 an, als er fiel.
November 2014 » » Grabbilder von Kurt Jeschonnek und Siegfried Köstlin.
Oktober 2014 » » Grabbild von Heinrich Specht (L 19)
September 2014 » » Erich Priese (1892 - 1917) und Hans Mößner (1895 - 1918) fielen als Beobachter der Fliegerabteilung 17 an der Italienfront; sie wurden vom Gegner mit militärischen Ehren bestattet. Paul Stadthagen (1893 - 1943), Bombenflieger. Er fiel 1943 dem Nationalsozialismus zum Opfer.
August 2014 » » Denkmal für Julius Viertel, der bei Breslau verunglückte. -- Berthold Guthmann (1893 - 1944) war Kriegsfreiwilliger und Angehöriger der Schusta 3 - 1944 wurde er in Auschwitz ermordet. -- Hans-Henning von Haine (Flugzeugführer) und Karl Lonicer (Beobachter) von der FFA 13 geraten am 27. August 1914 in französische Kriegsgefangenschaft.
Juni 2014 » » Hans Heinrich Marwede (1898 - 1994), Angehöriger der Jasta 67; Grabbild von Kurt Schönfelder (Jasta 7) -- Franz Kurtz (1897 - 1918) Abiturient, Leutnant der Reserve und Flugzeugführer. Portrait von Wilhelm Prien (1891 - 1933)
Mai 2014 » » Franz Bohlein war zuletzt Angehöriger der Jasta 10. Carl Freund aus Hagen/Westfalen starb beim Absturz eines Riesenflugzeuges (seine Abteilung verlor 15 Mann an einem Tag) - und eine junge Braut ihren Mann. Franz Riede war Flugzeugführer der FA A 206 und später Postflieger. -- Ein Bild von der Weihnachtsfeier der Feldfliegerabteilung 37 von 1916. Bruno Lippmann (1898 - 1974) gehörte ab dem 31. März 1918 zum Bodenpersonal des Jagdgeschwaders Richthofen. Paul Rautenhaus (1895 - 1976) überlebte - nach seinen Erzählungen - einen Absturz aus 700 Metern. -- Gustav Schiemann flog bei der Fliegerabteilung 15 im heutigen Litauen. Ebenfalls dort bestattet ist Alfred Plottkow (AFA 223) -- Wilhelm Wesseloh gehörte der FA A 223 an, als er im Osten unweit Dünaburg fiel.
April 2014 » » Herren der Jagdstaffel 62 mit ihrem Führer Max Näther (1899 - 1919), der sich 15-jährig freiwillig meldete und zuletzt die Jasta 62 führte bevor er im Grenzschutz fiel. -- Rudolf Weißhaupt fiel bei der Bosta 3. -- Burkard Freudenfeld und Ernst Spannuth gehörtern zur FA A 267 und verunglückten mit einer DFW in Rumänien. Fotos aus dem Album von Rudolf Weißhaupt
März 2014 » » William Mackeprang war Flugzeugführer bei der FA A 210 - auf dem Grabstein ist vermerkt, er sei Jagdflieger gewesen. -- Johannes Petersen (+ 1926), Flugzeugmotorenwerkstatt in Brüssel bzw. Warschau, ggf. Bursche von Prof. Huth. -- Hermann von der Lieth-Thomsen (1867 - 1942) eine neue Biografieseite. Iluk, Iluft, Idflieg. -- Kurt Ziegler (+ 1970) mit Foto.
Februar 2014 » » Die Besatzung vom Schütte-Lanz-Luftschiff 11 (SL 11) welches unter der Führung von Wilhelm Schramm stehend brennend über London abgeschossen wurde, im September 1916. -- Foto von Ernst Karlowa (FA A 202). Arthur Lahn (1891 - 1945), Angehöriger der FEA 2 in Schneidemühl. Ludwig Hilz (1896 - 1918), Flugzeugführer verschiedener Einsitzer-Staffeln. Der Richthofen-Flieger Otto Brauneck (1896 - 1917) ruht in seinem Heimatort Sulzbach/Saar. Friedrich Loenhoff (geb. Lwowski, 1890 - 1955) gehörte als Flugzeugführer der FA A 224 an. Friedrich Goldberg (1878 - 1953) war zeitweise Angehöriger der FFA 40, die ersten Reihenbildner.
Januar 2014 » » Die Besatzung Paul Döge (Flugzeugführer), Hellmuth Birkenstock (Beobachter) und Georg Petzke (Bordschütze) der Bomberstaffel 15 des Bombengeschwaders III der Obersten Heeresleitung verunglückten vermutlich bei der Landung nach dem nächtlichen Angriff auf London am 28. Januar 1918. -- Am 14. September 1915 stürzte Ernst Udet erst fast mit dem Flugzeug ab, dann musste er im Misthaufen eines Schmiedes nach einer Metallplatte suchen. Alfons Nagler (1893 - 196X), Jagdflieger an Ost- und Westfront. Die Besatzung einer Friedrichshafen G III, die am 08. November 1918 in den Niederlanden abstürzte: Herbert Wendt, Heinrich Sorgers und Helmcke. -- Die Flugzeugbesatzung Ernst Weil und Hans Kroehmer der FA A 213 die im Juli 1917 bei Roulers starben. -- Portrait und Grabbild von Erwin Breuninger.




2013

Dezember 2013 » » Grab von Martin Niemöller (+ 1941), Grabfoto von Otto Brandt.
November 2013 » » Auf dem Grab von Otto Ehrich (1897 - 1988) steht eine Nornenplastik -- Heinrich Dembowski (1893 - 1947) war erst Beobachtungsoffizier und dann Flugzeugführer u. a. in der Jagdstaffel 24.
Oktober 2013 » » Karl Bickel (+ 1973) diente beim Flieger-Eisenwerk in Valenciennes und beim Flieger-Zeltekommando in Düsseldorf. -- Fotoalbum eines Angehörigen der Feldfliegerabteilung 30 - später Fliegerabteilung 30 (daher Fotos aus beiden Seiten). - Korrektur: Hans Jeschonnek (+ 1943) wurde in Goldap/ Ostpreußen am Ort seines Todes bestattet - und nicht in Berlin-Steglitz. Die Brüder Hans und Helmut Fürstenau - Hans fiel während der Marne-Schlacht; Helmut später als Jagdflieger. Fritz Hubbe starb als Flugzeugführer der FA 36 bei Jametz. Flieger Falkenstein - gefallen in Frankreich. -- Leo Müller (1895 - 1985) war Mechaniker der AFA 205 später FAA 205 - Gruppenaufnahmen der AFA 205. Ein Foto vom Grabkreuz des Erich Kügler, gefallen bei der FFA 70.
September 2013 » » Ulrich/ Ulrico Reichsgraf von Beroldingen (1892 - 1969) - er tat sich bei der Aufstellung der finnischen Luftstreitkräfte hervor. Ernst Friedberg fiel als Angehöriger der Bosta 19 und ruht heute in Gelsenkirchen.
August 2013 » » Grabbild von Walter Bordfeld, bei Jasta 11 gefallen. -- Das Familiengrab Berhörster/ Düsseldorf mit Gedenkstein für Anton Berhörster gefallen bei der Jasta 61. Carl Seber (1887 - 1945) Führer verschiedener Feldfliegerabteilungen und erster Chef der finnischen Luftstreitkräfte. -- Egon Reichsgraf von Beroldingen (1885 - 1933) Ulanen-Offizier, letzter Kommandeur der FEA 10/ Böblingen.
Juli 2013 » » Otto Löwe war Offizier bei den Marinefliegern in List auf Sylt. Er starb gemeinsam mit Karl von Gorrissen (Alter Adler 178), einem Bruder von Ellery von Gorrissen (Alten Adler Nr. 4). -- Grabstein für Fritz Müller, der bei der D.F.W.-Fliegerschule in Leipzig-Lindenthal verstarb. -- Franz Fritz Roßberg (1898 - 1927) war - laut Inschrift in seinem Grabstein - Flugzeugfüher im Weltkrieg. -- Die Besatzung Fritz Albrecht und Reinhard Schaffrath der FA A 280 liegen auf zwei unterschiedlichen Friedhöfen. -- Adolf Wellhausen war Flugzeugführer der Jasta 17 als er an einer erlittenen Verwundung starb. -- Adolf Schlieper war Ulanen-Leutnant - er fiel als Beobachter der Fliegerabteilung 271 (Artillerie). Seine Gebeine wurden in den 1920'er Jahren in die Heimat, nach Wuppertal, überführt. -- Alfred Starke (1880 - 1915) starb als Fluglehrer in Spandau. -- Johannes Wortmann fiel als Flugzeugführer der Jasta Boelcke. Luftschiffer-Ersatz-Abteilung Nr. 6/ Dresden --Edgar Bodin (1895 - 1962) bei der Feldluftschiffer-Truppe in Flandern. -- Foto der Grabstätte der Grafen von Reichenbach in Schlesien. -- Biografische Angaben zu Busso von Alvensleben (1898 - 1918) und neue Fotos. -- Bilder von Besatzungsmitgliedern des Luftschiffes LZ 77. Fritz Frister, Beobachter der AFA 205, FA A 205 und FA A 292b. -- Paul Kohlmann, Foto vom Gedenkstein in der Heimat. -- Walter Rocco wurde in der dritten Kriegswoche verwundet und verstarb Anfang September 1914 (als Flugzeugführer der FFA 18). Egidius Wagner (1898 - 1978) Mechaniker der Jasta 17; Fotos der Jasta 17.
Mai 2013 » » Johannes Wintrath (1893 - 1917) fiel als Flugzeugführer der Jasta Boelcke - biografischer Text mit privaten Fotos. Georg Zeumer erkrankte nach einer Verwundung 1916 an der Zuckerkrankheit (nicht TBC!) und fiel 1917. Konrad Graf von Reichenbach verunglückte als Flugschüler der Jagdstaffelschule in Farmars. - Grabbild von Ernst William Franke gefallen bei der FA A 258. Die Angehörigen der Bogohl 5: Fritz Frießner, Otto Hell und Paul Kürbs. Hans Fritzsche starb während der Ausbildung bei der FEA 14 in Halle/ Saale. Karl Walter Jumpelt fiel als Flugzeugführer über dem Schloss Hollebeke.
April 2013 » » Hans Olaf Esser fiel im April 1917 als Angehöriger der Jagdstaffel 15.
März 2013 » » Bernhard Andre (1888 - 1969) war Beobachter im Weltkrieg. Bild vom Grab von Dr. Ing. Eduard Heller - ziviler Einflieger.
Februar 2013 » » Philipp Krebs, Flugzeugführer der FA A 268 -- Abteilungen der 18. deutschen Armee am 24. März 1918. -- Anerkennung für Walter Reuschle (FA A 250, August 1917).
Januar 2013 » » Leo Strauch (1886 - 1972), Flieger im Weltkrieg, später Direktor eines Flugplatzes bei Saarbrücken. -- Dr. Otto Schmidt (1885 - 1944) im Weltkrieg zuletzt Führer der Jagdstaffel 5




2012

Dezember 2012 » » Fotoalbum der Fliegerabteilung 281 (Artillerie) aus dem Besitz des Flugzeugführers Alex Schmidt. Bilder vom Schloss Zufall bei Lörchingen (heute: Lorquin/ Frankreich). -- Fritz Rieß (1897 - 1917), Absturz kurz nach der Prüfung zum Flugzeugführer.
November 2012 » »Richard Ungerer war Flugzeugführer im Bogohl 3, als er bei einem Absturz starb -- Arthur Kuckein (1869 - 1943) Kommandeur Flieger-Bataillon 2 -- Neues Grabbild für Fritz Mecklenburg (Dragoner-Regiment 26; Bogohl 1) wurde eingefügt. -- Mauricio 'Mario' Scherff (1890-1958) als Türken-Flieger bekannt gewordene Alte Adler #345. -- Paul Schmich (mit Portrait und Todesanzeige) und Wilhelm Gerstenkorn gehörten zu Schlachtstaffel 32 als sie bei der Bekämpfung einer alliierten Offensive fielen. -- Ernst Alfred Marquard (1897 - 1980), u. a. Ausbilder bei der FBS West und Jasta-Schule I - jetzt auch mit einem Portrait.
Oktober 2012» »Eduard 'Edu' Ey verunglückte mit einer Siemens-Schuckert bei der Jagdstaffel 6 -- Wilhelm Rathkamp (1889 - 1960) - ein Fokker-Flieger -- Neues Grabbild von Joachim von Schröder (1885 - 1929) auf dem Invalidenfriedhof -- Neues Foto vom Denkmal für Erich Bahr auf demselben Friedhof in Berlin -- Karl Pelke (Marine Landfliegerabteilung) -- Albert Aschof (Fliegerhallen-Kompanie) in Münster an einer Krankheit/ Verwundung verstorben -- Grabbild von Franz Rosin -- Gustav Schachenmayr (1888 - 1916), Chef-Pilot der Albatros-Flugzeugwerke/ Schneidemühl - Alter Adler 482 -- Grabbild von Albert Segreff (AFP 5) -- Egon Doerstling (1890 - 1965), Ritter des Militär-St. Heinrichs-Ordens. -- Alfred Mahncke (1888 - 1979) - Flugzeugführer von 1911 - Angehöriger verschiedener Fliegerabteilungen und Kommando-Behörden. Paul Albrecht ertrank im April 1918 in der Nordsee. -- Neue Grabbilder von Horst von Gehe und Leo Otto Jeremias - beide gehörten Kampfgeschwadern an. -- Neue Informationen zu Günther von Büren (1895 - 1975)
September 2012» »Bilder der Jagdstaffel 50 vom Juni 1918. Bilder der FA A 212 aus dem Nachlass von Adolf Gonnella (1897 - 1918) und ein Portrait von ihm. August Fritz (Jäger-Bataillon 11) fiel als Beobachter der FA A 282. Die Besatzung August Schreiber (Flugzeugführer) und Karl Anton Szpotanski (Beobachter) vom Kagohl 2 verunglückten mit ihrem Flugzeug über Scheidt (bei Saarbrücken). Sie starben im Februar 1916. Neue Grabbilder für Maximilian von Chelius und Hans Fleischer. Erwin Breuninger, Angehöriger der FA 33.Ludwig Ochs (ggf.) Angehöriger der Schlasta 22 b. Martin Niemöller (1883 - 1941), Vorkriegs-Beobachtungsoffizier. Im Krieg Führer verschiedener Abteilungen.
August 2012 » » Damazy Kortylewicz (1882 - 1925) war Alter Adler 794 er lebte und starb in Posen (Poznan in Polen) -/- Otto Baltzer und Heinrich Grabhorn starben am 21. April 1918 als Angehörige der Fliegerabteilung 268 (Artillerie) -/- neue Grabbilder Konrad Köhler, Kuno Maier, Georg Müller, Ernst Rehwald - Angehörige der FA A 248 -/- Paul Bremer verstarb an der Heimatfront. Über die Herren Ewald Eigenbrodt und Wilhelm Hahn sind derzeit weiter keine Informationen vorhanden. Friedrich Gerhardt und Ludwig Leiner verunglückten in Großenhain, im Frühjahr 1917. Paul Ritter und Edler von Oetinger verstarb ebenfalls während des Ausbildungsbetriebes. Theodor Mehrle starb bei der Feldluftschiffertruppe. .
Juli 2012» » Korrektur: Wladek Kralewski, ein Jagdflieger aus Thorn, war nicht im Juli 1918 gefallen sondern lediglich abgestürzt. Nach dem Krieg diente er in der polnischen Luftwaffe. -- Hermann Frommherz Jagdflieger in verschiedenen Staffeln.
Juni 2012» » Otto Wiebeck (1886 - 1931) absolvierte seine Prüfung zum Flugzeugführer bereits 1913 und gilt als 'Alter Adler' (Nr. 416)
Mai 2012» »Fotoalbum Hans Tiedje von der Feldfliegerabteilung 29 aus den Jahren 1914/15 -- Gerhard Sedlmayr (1891 - 1952) Alter Adler 162, Kriegsteilnehmer, Unternehmer - Schwager von Mauricio Scherff, dem Alter Adler 345. -- Ein Gruppenbild der Feldfliegerabteilung 29 - weiter werden folgen. Traugott von Schweinitz (1897 - 1917); eine umfangreiche und reich bebilderte Biografie-Seite für Arthur Bohne (1882 - 1956) u. a. bei der Feldfliegerabteilung 51 im Dienst. -- Herr Musikdirektor Eugen Franz Albrecht (1864 - 1916) als einfacher Soldat bei den Fliegern. -- Übersicht der Werks- bzw. Militärfliegerschulen. Gräber in Wuppertal-Elberfeld: Friedrich Barchert (Schlasta 21).
April 2012» » Korrektur der Angaben zu Aurel Scheibler (Bogohl 1) gefallen beim Angriff auf Paris im März 1918. - Die Besatzung Kurt Kröner (Flugzeugführer) und Fritz Wolff (Beobachter) fielen am 10. Oktober 1915 bei Pont-à-Mousson als Angehörige der FFA 70. Portrait und Grabbild von Otto Blum (1896 - 1917)
März 2012» » Walter Höhndorf (1892 - 1917) war Alter Adler, Flugzeugkonstrukteur und erfolgreicher Jagdflieger (Pour le Mérite) - als er mit einer Eigenkonstruktion abstürzte. Kurt Sedlatzek (Alter Adler 501) starb bei einem Überlandflug Döberitz-Kaditz - sein Flugzeug stürzte während eines Schneesturmes bei Coswig in die Elbe. -- Hermann Brettel (1895 - 1977) war 1917 Angehöriger der Jasta 10 (im Jagdgeschwader 1) inkl. fliegerischer Karriere. -- Fritz Rößler fiel als Angehöriger der FFA 34 westlich von Verdun - sein Beobachter ist namentlich unbekannt. Hermann Steyer (1893 - 1979) war ein Alter Adler (Pilotenprüfung im Dezember 1913). Reinhard Müller war keine 20 Jahre alt, als er im Oktober 1918 in Königsberg starb.
Februar 2012 » » Angehörige der Familie von Arnim, die im Krieg bei den Fliegern dienten. Biografische Seite für Johannes Voigt-Christiansen (besser bekannt als: Johannes Christiansen), Angehöriger der FA A 222 und Jagdstaffel 67 - mit sehr schönen Fotos. -- Die Besatzung Fritz Schöning (Flugzeugführer) und Fritz Beuttler (Beobachter), der Fliegerabteilung 32, gefallen im Mai 1918. -- Curt Winter (Pionier-Leutnant) fiel in Warschau. -- Georg Zoozmann starb während seiner Ausbildung bei der FEA 2. Der Oberleutnant vom Regiment Jäger zu Pferde Nr. 10, Erid von Arnim und Bruno Pesch starben beim AFP Gallwitz - seiner letzten Station vor der Frontverwendung als Beobachter. -- Portrait von Heinrich Schwandner, der als Führer der Jasta 32 b fiel. -- Walter Bordfeld fiel als Flugzeugführer der Jagdstaffel 11.
Januar 2012 » » Alois Mögele (1889 - 1959) war Reserve-Offizier und Beobachter in der Bosta 26. Die Besatzung Georg Lönholdt (Beobachter) und Franz Patzig (Flugzeugführer) der FFA 32, die am 20. Mai 1916 fiel.




2011

Dezember 2011 » » Feldluftschiffertruppe neue Informationen - der letzte Führer der Schlachtstaffel 31 b war Artur Oertel (+ 1937),
November 2011 » » Josef Ziegler (1897 - 1918) stürzte als Flugschüler der FS VII tödlich ab -- Bild vom Grab von Hans-Joachim Rogalla von Bieberstein in Menen. Ein Bild vom zweiten Grab der Besatzung Wipperführt/Thumm in Menen. Neuorganisation der Feldluftschiffer-Abteilungen, Feldluftschiffer-Abteilungsstäbe und Ballonzüge; Ergänzende Informationen zu Heinrich Schwandner; Eine Fotografie von der Jagdstaffelschule I (Valenciennes): Erwin Böhme mit jungen Flugzeugführern; Eine biografische Seite für Hermann Schulze (1887 - 1917).
Oktober 2011 » » Grabbild von Gerhard Fieseler (+ 1987). Bild von der Erstbestattung der Schusta 7 Angehörigen Waschkau und Reiner. -- Portrait von Fritz Wind, der bei der FEA 5 verunglückte. Eine biografisches Seite für Heinrich Deilmann gefallen bei der FA 302; Bilder von den Gräbern der FA 302 Heinrich Deilmann und Karl Freiherr von dem Bussche-Streithorst);
September 2011 » » Denkmal für Gerhard Nette auf dem heimatlichen Gut - ebenfalls bei der FFA 12 diente Diether-Dennies von Kleist (+ 1971), der im Oktober 1914 in französische Kriegsgefangenschaft geriet -- Grabbilder von Fritz Ladewig -- Rudolf Rath starb an seinem 20. Geburtstag (!), als Angehöriger der Jagdstaffel 35. -- Lothar Heuber (+ 1954) war bayrischer Offizier in der Fliegertruppe, zeitweise Führer einer Feldfliegerabteilung -- Kurt von Prittwitz und Gaffron starb auf seinem zweiten Flug während seiner Ausbildung zum Flieger-Beobachter in Brieg. -- Richard Dietrich (1894 - 1945) Alter Adler, Angehöriger der FFA 24 und FFA 42, starb in einem NKWD-Lager. Ernst Bors (1894 - 1917) Flugzeugführer und eventuell Fluglehrer - sein Flugzeugführerausweis. -- Bilder von Grabstätten (bzw. Krutina-Gedenkstein) auf dem Karlsruher Friedhof: Egbert Freiherr von Althaus (+ 1935), Hermann Benckiser, Julius Fichter, Eduard Fischer, Egon Grund (+ 1921), Fritz Krutina, Fritz Lepique, Fritz Lindner, Rudolf Paetzold, Hubert Schimpf. -- Bilder der Feldfliegerabteilung 57 und der Jasta 5, die jeweils Martin Klein (gefallen 1918) zeigen.
August 2011 » » Beginn einer Übersicht über die Gruppenführer der Flieger (Grufl). Hier müssen noch Informationen gesammelt und ausgewertet werden. -- Gustav Thorén fiel als Angehöriger der FA A 208. Ein Portrait von Albert Strecker lange Zeit Flugzeugführer bei der FA A 254, dann (wenige Tage im Juli/August) bei der Jasta 10, später Idflieg. Julius Fichter war Führer der Jagdstaffel 67 (er starb nach dem Krieg an der Spanischen Grippe); seine Urlaubsvertretung, Egon Grund, starb wenige Jahre nach dem Krieg.
Juli 2011 » » Bild des Grabes von August Raben, der 1940 in Frankreich fiel. -- Der Flieger Paul Flassbeck (1899 - ...) war einer der letzten Flugzeugführer, die zum Jagdgeschwader Richthofen versetzt wurden im Oktober 1918. -- Edgar Bremer (1895 - 1993), Beobachter der FA A 240 und zuletzt Soldat beim Grufl Schmettow. -- Wilhelm Hilmes (1879 - 1918) Luftschiffer in der FLA 21 --
Juni 2011 » » Ernst Galle (1887 - 1977) war im Krieg Führer verschiedener Abteilungen (Kasta 34 b, Schusta 25 b, Schusta 2). Neue Informationen zum Inspekteur der Fliegertruppen. Der zweite Idflieg war Major Richard Roethe. Günter Culin (1893 - 1916). Bild des Grabes von Alber Marwitz (Jasta 9). Johann Schwartz war Reserve-Leutnant bei den Dragonern, und Beobachter der FA A 207 als er fiel. Viele Bilder von Grabstätten in Hooglede/ Belgien (u. a. Erich Ziemke und Karl Reschke).
Mai 2011 » » Ergänzende Informationen zu Walter Seidler (FA A 287 b) und Franz Muer (FA 12) - ein Portrait.
April 2011 » » Ein Portrait von Johann Dauenhauer aus dem Jahr 1917. Ein Foto vom Absturz eines Riesenflugzeuges bei Heisingen im Mai 1918. Die Brüder Rudolf Freiherr von Thüna (+ 1936) und Friedrich Freiherr von Thüna (+ 1962); August Raben (1892 - 1940) - Führer der Raben-Staffel. Wolfang Pourroy, ein Beobachter der FA A 224. Weitere Bilder von Gräbern auf dem Friedhof Sionsberg/ Jerusalem: Walter Achilles, Kurt Billhardt, Adolf Flöhl, Rolf Scheler, Stephan Schmelzer. Erhard Freiherr von der Goltz war Beobachter der Fliegerabteilung 2 und wurde in die ostpreussische Heimat überführt. Die Bogohl-3-Besatzung Martin Emmler, Heinrich Schreiber und Emil Haes. Theobald Schmiedel (1890 - 1975) mit ein paar Bildern aus seinem Album. Flugzeugführer Hans Lichterfeld.
März 2011 » » Der Flugzeugführer Johann Dauenhauer (1895 - 1961) geriet am 10. November 1918 (einen Tag vor dem Waffenstillstand) über den Amerikanischen Linien erst in Flak-Feuer und dann - nach einem Absprung mit dem Fallschirm - in Kriegsgefangenschaft. Sein Beobachter, Horst von Metzsch, überlebte den Absturz nicht. (Foto)
Februar 2011 » » Emil Eichler starb in der Heimat an Verwundung oder Erkrankung. Ein Foto Albert Kiekert. Bilder und Informationen zu Hans Petersson, auch ein kurzer biografischer Text und ein Foto von seiner Verlobung. Ein Foto von Günther Schuster (+ 1943); Walter Reuschle (+ 1978) Fliegerbeobachter aus Württemberg.
Januar 2011 » » Heinrich Möller starb, als ein Großkampfflugzeug der Kasta 22 von feindlicher Flak abgeschossen wurde. Hans-Carl von Linsingen (1896 - 1968) war aktiver Offizier im Kürassier-Regiment Nr. 2 und später Flugzeugführer in der Jagdstaffel 11. Paul Leim (1884 - 1975) Flugzeugführer an Ost- und Westfront sowie Palästina; Träger des GMVK.




2010

Dezember 2010 » » Zwei Aufnahmen der Jagdstaffel 11 aus dem April und Mai 1917: der Rote Kampfflieger auf dem Fahrrad - und ausländischer Besuch bei der Staffel; Otto Giebeler (+ 1969) war Facharbeiter bei der Fliegerersatzabteilung 3/ Gotha. Paul Knoll - Mechaniker einer Feldluftschifferabteilung. Die Besatzung Friedrich Gramlich/ William Franke der FA A 258.
November 2010 » » Gustav Kastner-Kirdorf, im Weltkrieg Führer verschiedener Abteilungen (u. a. FFA 62, Kagohl 2); Grabbilder/ Bilder von Gedenksteine vom Jagdflieger Lothar Freiherr von Hausen, Horst von Metzsch, Herbert Moldau - Führer eines Ballonzuges in den Vogesen, Kurt Scheibe - Ritter des Militär St. Heinrichs Ordens, gefallen während des Spartakus-Aufstandes über Halle an der Saale. Arndt Hauboldt stammte aus Hilbersdorf in Sachsen und fiel als Beobachtungsoffizier.
Oktober 2010 » » Otto Blum, während der Ausbildung bei der FEA 10 in Böblingen abgestürzt. Hans Dankwardt, Offizier in einer Riesenfliegerformation. Mehr als 3.000 Personen mit bekannter (ehemaliger) Grablage online. Raimund Arnold (FEA 14), Carl Fromme starb während der Ausbildung zum Flugzeugführer. Das Schicksal einiger Herren von der Bosta 19 bzw. dem Bogohl 4, die einem feindlichen Bombenangriff zum Opfer fielen (kurz nachdem sie selbst den Gegner bombardiert hatten). Erich Sickert - bei der FEA 8/ Graudenz verunglückt. Zur Erinnerung an Dr. Hasso von Wedel. Alois Stöckl (1895 - 1940), bayrischer Beobachtungsoffizier. Informationen zum AFP 17. Johann Holz (1889 geboren) diente in der Luftschiff-Truppe und fuhr auf verschiedenen Marine-Luftschiffen u. a. L 16
September 2010 » » Hermann Auersch und Richard Ludwig gehörten erst zur Kampfstaffel 18 (Kagohl 3), dann zur Schutzstaffel 6, in deren Dienst sie (vermutlich bei einem Umfall) ums Leben kamen. Gruppenbild der Kasta 18 von der Jahreswende 1916/ 1917. Portait von Kurt Küppers (+ 1971), einem Angehörigen des Jagdgeschwaders Richthofen. Portrait von Gerhard Nette. Hans Wolff, Rittmeister a. D. im Dragoner-Regiment Nr. 9, Führer verschiedener Abteilungen. Karl Spitzhoff (1895 - 1919), Alter Adler, 'Karlchen Mißnick' genannt, Flugzeuführer in verschiedenen Abteilungen.
August 2010 » »Biografie von Otto Höhne (1895 - 1969), Jagdflieger, Führer der Jasta Boelcke. Der Frontflieger-Kartenraum ; Portait und Grabbild (1918) von Oskar Ehricht von der FA A 252 - sowei ein Bild von der Ausbildung in Hagenau im Elsass (FS Hagenau). Ehemaliges Grab von Friedrich Bracksiek in Bielefeld. Flugzeugführer Erich Kracht der bayrischen Artillerie-Fliegerabteilung 103. Grabbilder der Kriegsgräberstätten in Menen und Langemark (z. B. Hermann Kottwitz). Angehörige vom sächsischen Ulanen-Regiment Nr. 17: Hans-Christoph aus dem Winckel, Moritz-Waldemar Bretschneider-Bodemer (mit Portrait) usw.;
Mai 2010 » » Bilder von Gräbern, die sich auf dem Waldfriedhof in München befinden, u. a. Hugo Schlagintwelt. Eine Abbildung der Gedenkplatte für Heinz Freiherr von Beaulieu Marconnay, der 1945 in sowjetischer Kriegsgefangenschaft starb.
April 2010 » » Besatzungsmitglieder der Marine-Luftschiffe L10 und L62; Bilder von der Kriegsgräberstätte in Nazareth/ Israel (z. B. Adolf Flöhl, Kasimir Bernhardt); die Sterbeurkunde von Manfred Freiherr von Richthofen, ausgestellt im Standesamt von Ostrowo/ Provinz Posen im Jahr 1918 - sowie ein Bild von der Ulanen-Kaserne in Ostrowo. Foto vom (ehemaligen) Grab des Jagdfliegers Erich Loewenhardt, Führer der Jagdstaffel 10. Maksymilian Kowalewski (+ 1966) war polnischer Herkunft und diente nach 1918 in der polnischen Luftwaffe. Joseph Manczak war in verschiedenen Abteilungen aktiv, diente später in der polnischen Luftwaffe. Er wurde ein Opfer des sowjetischen Massenmordes im Wald von Katyn. Bilder vom Friedhof Lambertsart: Helmut Dilthey, Paul Marczinski und Karl Pech,
März 2010 » » Fotoalbum von Hermann Meyer (Marine). Jagdflieger Franz W. Müller (Jasta 11); Anzeigen für Albert Kiekert (1893 - 1918) Das Grab von Linus Patermann (Jasta 4); Bilder vom jüdischen Friedhof in Berlin/Weißensee: Albert Hess, Artur Chasanowicz, Dr. August Moser und Dr. Heinz Bettsak. Eine Biografie von Heinrich Bongartz (1892 - 1946); Eine Biografie von Bernward Groß (1887 - 1916). Sterbeurkunde von Manfred Freiherr von Richthofen. Adolf Drews, Luftschiffer im Weltkrieg. Marine-Flieger Hermann Meyer hat nun ein Portrait online. Bilder der Gräber der Besatzung vom Marine-Luftschiff L 44 unter der Führung von Franz Stabbert. Renovierter Grabstein für Olivier Freiherr von Beaulieu Marconnay auf dem Invalidenfriedhof. Ebenfalls auf dem Invalidenfriedhof befindet sich jetzt eine Gedankplatte an dem Ort, an dem sich zwischen 1925 und 1975 das Grab des 'Roten Kampffliegers' befand.
Februar 2010 » » Neue Informationen vom Nordfriedhof Düsseldorf: Wilhelm Krall und Ewald Brandt.
Januar 2010 » » Biografie von Simon Georg, ehemaliger Angehöriger der Jagdstaffel 11. Bild von Erich Leonhardt, der bei der Bosta 17 fiel. Der Frontflieger-Kartenraum. Bei Bild von Karl Ortheil, ehemaliger Angehöriger der FA 300. Grabbild Peter Peltzer. Gefallene der Fliegerbeobachterschule (FBS) in Schwerin-Görries. Portrait von Walter Oetling. Jagdflieger Rudolf Lander. Grabbild des Ritters des Ordens Pour le Mérite Hans Klein. Fotos aus dem Album von Johannes Jensen (zeitweise Führer der Jasta 57).
 

2009

Dezember 2009 » » Alter Adler und Luftschiff-Kommandant Kuno Manger (1879 - 1918).
November 2009 » » Bilder von Joseph Stajenda bei der FA A 240
Oktober 2009 » » Fotos von Fliegergräbern in Saint-Étiennes-à-Arnes/ Frankreich; Bilder von der Kriegsgräberstätte in Hooglede/ Belgien. Die Freiherrn von Beaulieu Marconnay: Heinz (1896 - 1944) und Olivier (1898 - 1918) - neue Informationen. Bilder der Räumlichkeiten der ehemaligen Richthofen-Villa. Portraits von Fritz Bachmann, Otto Schmutzler, Richard Krüger, Erich-Rüdiger von Wedel.
September 2009 » » Bilder von Fliegergräbern auf britischen Kriegsgräberstätten; beispielsweise Freiherr von Saalfeld, Paul Vogel von der Jasta 23 b. Bilder vom Grab der Familie Dostler in Amberg/ Oberpfalz: Erinnerung an Eduard Ritter von Dostler (1892 - 1917).
August 2009 » » Der in Russland gefallene Hans Burghardt mit Grabfoto und Todesanzeige; Bilder der Trauerfeier für Bogislaw von Ramin, gefallen bei der AFA 219; die Besatzung Peter Butscheid (FlgzFhr) und Otto Liebert (FlgBeo) stürzten bei der FEA 10 tödlich ab; Die Brüder Poelchau - drei gefallene Söhne, eine jung verstorbene Tochter; ein Bild von Guido Scheffer aus späterer Zeit; Die Besatzung Josef Suwelack (Alter Adler Nr. 102) und Oskar Teichmann, im September 1915 gefallen. Die Besatzung Karl von Aulock und Gregor Heller der FA 3. Bilder vom Friedhof Breitenbach im Elsass. Edmund Nathanael (1889 - 1917). Grab-Bilder der Friedhöfe Fey und Bertrimoutier. Alfred Bednarski war Leutnant der Reserve beim Ballonzug 102 als er im Sommer 1918 seinen Verwundungen erlag. Bilder vom Soldatenfriedhof in Maizeray/ Frankreich.
Juli 2009 » » Walter Schroeder, in der Nordsee vermisst. Oskar Brand und Erich Lehmpfuhl der FA A 269. Brand hat zwei Gräber: Dortmund und Maissemy. Gerhard Fieseler (1896 - 1987); Der Alte Adler Johannes Hasse (1885 - 1972); Aufnahme der Besatzung vom Marine-Luftschiff L 39 (später über Compiègne verloren gegangen).
Juni 2009 » » Weiter Bilder in der Sammlung der Angehörigen des Jagdgeschwaders 'Freiherr von Richthofen', Bilder der FA A 264. Grab von Joachim von Schröder, Kommandeur Bogohl 7. Grabbild von Friedrich Windgassen. Emil Bergmann, Gedenktafel des Flieger-Bataillons Nr. 3 (Köln), Portrait von Max Roemer (Jasta 10). Zwei Fotos von Willi Thöne (Marine-Jagdflieger)
Mai 2009 » » Bilder der Grabstätten von Prinz Friedrich Karl und Prinz Friedrich Sigismund von Preußen (allersings stehen die Bilder über Kopf!); Denkmal für Preiß und Winter in Berrwiller und für Oskar Neumann und Ernst Fichtelmann in Helfranzkirch; Der Stab des Kogenluft, Informationen zum Heeres-Wetterdienst (Wetterwarten, Mess-Drachen- und Ballone); Friedrich Schueler- van Krieken (1885 - 1936); Kofl 5 und Kofl 6 der Osmanischen Armee; Biografische Eckdaten zu Robert Wielpütz (1897 - 19..) und Wilhelm 'Willy' Thöne (1893 - 1974); Organisationsübersicht der Flieger des Marinekorps' vom November 1917; Fliegergräber der Friedhöfe Piennes, Hautecourt und Longuyon. Benno Schlüter starb durch Starkstrom, nachdem er einen Gegner besiegt hatte.
April 2009 » » Biografie von Paul Dorfmüller - Informationen zu Luftschiff L 12, Luftschiff L 16 und Luftschiff L 32. Grabbilder von der Kriegsgräberstätte Flavigny-le-Petit/ Aisne. Gruppenbild der FFA 23 mit v. Hartsen; Gruppenbild der Jasta 21 - wer kennt die Herren? Willi Jachmann (+ 1946) Fluglehrer und Chefpilot; Grabfotos der Brüder Erich und Franz Pernet. Hans Beiche und Hans Albrecht Freiherr von Digeon von Monteton fielen der französischen Flugabwehr bei Baccarat zu Opfer; Weiter Bilder vom Friedhof Vermandovillers/ Frankreich: u. a. Gerhard Schreiber, Theodor Bauer, Gustav Hirschberger. Hans Klein (1891 - 1944), Jagdflieger; Hans-Gisbert Schultze-Schlutius (+ 1959), Werner Andernach, Hermann Schmuckert; die Brüder Harald und Kurt Poelchau starben am 18. und 16. März 1917.
März 2009 » » Carl Heinrich Hertz, Jagdflieger bei Jasta 4 und Jasta 59; Der 'Tannenberg'- Flieger Karl Mertens (1887 - 1941); Max Riedmaier; Walther Retze (FFA 61) starb 1919 in Kriegsgefangenschaft, in die er 1916 geraten war. Teilnehmer des Prinz-Heinrich-Fluges vom Mai 1914. (Neue) Grabbilder aus Berlin, u. a. Hellmuth Wilberg, Theodor Correns und Reinhold Poss. Biografie von Josef Veltjens (1894 - 1943), Details zur FLA 7 bei Kriegsausbruch; Informationen über Feldluftschifferabteilungen 1914. Wladek Kralewski, ein Jagdflieger aus Thorn; Robert Richard von Scheller-Steinwartz (1865 - 1921), Diplomat und Beobachtungsflieger; Bilder der Gräber von Hans-Heinrich Ziemssen und Walter Kube der FFA 62, bestattet auf einem britischen Friedhof. -- Grabbilder von der Kriegsgräberstätte Vermandovillers (u. a. August Meyer, Ernst Jostmeyer, Karl Peez...)
Februar 2009 » » Informationen zu Gustav Gause, der bei der FFA 38 als Beobachter diente. Gerhard Fisser, Flugzeugführer der FA 3. Hans Hofmann der FA A 234 fiel am 20. Juli 1918 - es besteht noch Klärungsbedarf.
Januar 2009 » » Ein Foto von Albert Rieck vom L 59, Lipp/Gärtner Besatzungsmitglieder von L 53. Die Besatzung Kraemer/ Weber der FA 2. Georg Baumann, Obermaschinistenmaat auf L 19. Eine Kurzbiografie von Emmerich Honig (1895 - 1918), Gruppenaufnahme der FA A 234. Der Vorkriegsflieger Gustav Tweer (1893 - 1916).


2009

 
Dezember 2008 » » Die Träger der 'Silberne Medaille zum Militär- Karl- Friedrich- Verdienstorden', Großherzogtum Baden (Auszeichnung für Unteroffiziere. Friedrichshafen-Werksflieger Schroff und Wolff. Fotoalbum der Fokker-Werke / FBS Schwerin. Grabbilder von Illfurth und Hautecourt. Lothar Nagel, ein erfolgreicher Marine-Flieger und Träger des Militär St. Heinrichs Ordens. Die Besatzung von L 34 - das Luftschiff stürzte brennend in die Nordsee.
November 2008 » » Neue Fliegergräber; Übersicht von Gemeinden in Belgien und Frankreich. Die Namen werden in vielen Quellen in unterschiedlicher Weise geschrieben. Neue Gräber der Friedhöfe: Orfeuil, Origny St. Benoite, Parcy-Tigny, Peuvillers, Piennes, Pierrepont, Pontfaverger, Proyart, Reillon und Rembercourt.
Oktober 2008 » » Der 'ein-armige' Jagdflieger Walther Karjus (1895 - 1925), ehemaliger Angehöriger der Jagdstaffel 11; Carl Fritsche, Beobachter bei der FFA 17; Walter Lübcke und Hans Röchling fielen als Angehörige der FA A 243; Ballonbeobachter Werner Schmidt
September 2008 » » Gedenktafel für die Besatzung von Zangen/ Schlichting - Besatzung des ersten Flugzeuges, das durch ein gegnerisches Flugzeug zum Absturz gebracht wurde. Portrait und weiter Bilder von Adalbert Solleder bei der Jasta-Schule 1. Grab-Bilder von den Friedhöfen Laon-Bousson/ Aisne (Heinrich Emil, Hans Kirschstein) und Loivre/ Marne (Rudolf Kommos ...). Bilder von Paul Bodenburg, einem Vorkriegsflieger.
August 2008 » » Johannes Beeg ruht in Frankreich, ist aber auf dem Grabstein seiner Eltern genannt. Hans von Glasow, Gardedragoner, Flugbeobachter und Lehrer der FEA 2, Otto Könnecke (1892 - 1952) Jagdflieger im Ersten Weltkrieg, später Pilot der Deutschen Luft Hansa. Portrait von Gustav Beerendonk. Neue Bilder vom Grab Max Immelmanns
Juli 2008 » » Ein Denkmal für Franz Büchner. Bilder der Gräber der Kriegsgräberstätte Belleau: Erich Pursche und Georg Bredenkamp, Wilhelm Claas und Wilhelm Höger. Karl Rebmann und Eugen Röcker ruhen in Stuttgart, dort befindet sich auf der Gedenkstein an Friedrich Bücheler. Grabbilder von den Soldatenfriedhöfen Champs, Fourdrain, Crécy-au-Mont in Frankreich.
Juni 2008 » » Lange nach dem Krieg starb Arthur Schoeller (+ 1932) (ehemals Kommandeur REA), Wilhelm Kimpel, Arno Wend. Otto Oelsner, der bei der FA A 290 b flog. Ein Portait von Dr. Heinz Bettsak. Benno Berneis (1883 - 1916) war auf dem Weg, ein bedeutender Kunstmaler zu werden.
Juni 2008 » » Bilder vom Zusammenstoß Rissinger-Lloyd vom Juli 1917. Johann Reisinger ließ sich noch 1931 seinen Ballonzug 53 auf den Grabstein meißeln. Nicht alle Alten Adler flogen auch im Weltkrieg: Richard Hartmann (Nr. 96) beispielsweise war Marine-Soldat und fiel als Kommandeur eines Unterseebootes am 11. September 1917. Ein neuer Text zum 'Afrika'-Luftschiff L 59. Ernst August Lehmann (1886 - 1937), im Krieg Luftschiff-Kommandant. Er befand sich an Bord vom Zeppelin 'Hindenburg' als dieser in Lakehurst/USA verunglückte.
Juni 2008 » » Bilder von Robert Eiserbeck, der als Angehöriger der Jasta 11 fiel. Abbildung der Grabstätte Ernst Brandenburg, Werner Viebig, Hauptmann der Reserve und Beobachter der FFA 32. Eugen Arns (1895 - 1966) Vorkriegs- (#463) und Marineflieger. Otto Firle (1889 - 1966) Flieger, Architekt und Grafik-Designer. Er entwarf das Kranich-Logo der Lufthansa. Portrait von Hans Gutermuth, ein Flugpionier. Ein Richthofen- Flieger, Heinz Graf von Gluszewski- Kwilecki, der 1980 in hohem Alter starb. Marineflieger Friedrich Gröschke. Bilder der FFA 63, die Herrn von Restorff zeigen.
Mai 2008 » » Eine Besatzung der Bosta 15, die am 22. August 1917 bei Margate abstürzte. Weitere Details zu Gustav Doerr (1887 - 1928). Foto von der Grabstätte Hans Balthazar. Adolf Schilling starb einen Tag vor seinem 18. Geburtstag. Angehörige der FEA 7: Julius Fabizinsky, Johann Schumacher, Josef Preuss... Marine- Fokker- Schule Putzig, Herbert Matusch starb dort. August Rott Flugzeugführer der FA 13. Anton Warmuth - vermisst am Chemin des Dames. Hans Susebach war Vorkriegsflieger und starb als Marine-Flieger. Hermann Warneke war Unterzahlmeister bei der FEA 2. Georg Hartmann war Tischler der FFA 21.
  » » Hermann Keller war Fokker-Flieger bei der Feldfliegerabteilung 32. Fritz Todt (1891 - 1942)(*); ein Portrait von Kurt von Ziegler und Klipphausen, der bei der FA 305 fiel. Karl Winfried von Esmarsch fiel als Beobachter der FA A 256. Rudolf Berg, Angehöriger der FA 16, die am 02. April 1917 hohe Verluste hatte. Paul Reutter, bei der FEA 10 abgestürzt.
April 2008 » » Fotos der Grabkreuze auf der Kriegsgräberstätte Asfeld-la-Ville in den französischen Ardennen. Zum Beispiel: Richard Eisenberg, Franz Krieger und weitere mehr. Portrait von Werner von Bake. Friedrich Bierling. Dr. Hans Eggersh, 2.700 Personen online. Gustav Fraedrich (+ 1945). Erich Thüme. Heinrich Weishaar. Der Führer des einen Riesenflugzeuges der Kasta 22, Friedrich von Massow und einer seiner Beobachter Werner Steuber. Gunther Plüschow Denkmal in Patagonien/ Chile. Die Besatzung eines Kasta 14 Angriffs auf Sheerness.
  » » Presse- und Historiker-Falschmeldung: Hermann Göring nie Staffelkamerad von Manfred Freiherr von Richthofen - hier der Fotobeweis
  » » Bilder von der Fliegerschule Habay le Neuve, die wahrscheinlich zum AFP 5 gehörte. Fritz Lucke starb als Angehöriger der FFA 56 und wurde in die Heimat überführt. Ein Foto der FA 14 aus dem Frühjahr 1917 - bevor Maximilian von Chelius zu den Jagdfliegern wechselte. Erwin Friedel, Beobachter der FFA 18. Johannes Klamroth
  » » Alfred Niederhoff von der Jasta 11, Eberhard Stapenhorst (1895 - 1944) ehemaliger Angehöriger der Jagstaffel 11. Flugzeugführer Gustav Höhne, Cäsar von Hofacker, der für seine Beteiligung am Attentat vom 20. Juli 1944 hingerichtet wurde, Erich Kirsch (Portrait), Fritz Demant (Portrait) der Jasta 52, Julius Juskat (Portrait), Alfons Kurz vom Ballonzug 78 fiel der Spanischen Grippe zum Opfer. Gedenktafel für Curt Friedrich, der kein bekanntes Grab hat. Ein Bild vom Grab von Robert Eisebeck. Helmut Schmalhausen. Carl Erich Müller, Portrait von Karl Konrad und eine Gruppenaufnahme (eventuell vom AFP 18).
März 2008 » » Bruno Lhotzky starb bei der Jasta-Schule I. Foto vom Angehörigen der Jasta 14 Otto Krönert - und vom Bomberangriffsopfer Oskar Palm (Bosta 11). Emil Wuendt, zehn Tage vor Kriegsende tödlich verunglückt. Ernst Lüth fiel als Angehörider des Stabes Kofl F, Anton Holmer und Walter Hill der FA 45 b fielen in Belgien. Severin Hornung und Robert Neidhardt fielen bei der Schusta 30 b. Georg Krafft (FFA 4 b) fiel jenseits. Georg Hartmann war Maschinistenmaat auf L 70. Bernhard Schreibmüller (gefallen auf L 32) war Steuermann der Bodenseedampfschiffahrt. Informationen zu Heinrich Soyter, Offz. z. b. V. der FA 300, der bei einer Infantrie-Attacke fiel. Neues Portrait von Joseph Kettel - Portrait von Walter Lange, Flugzeugführer in der Jasta Boelcke. Robert Neidthardt und Severin Hornung, eine Flugzeugbesatzung der Schusta 30 b.
  » » Elard Baron von Loewenstern (1886 - 1946) ehemaliger Kommandeur vom Bogohl 7. Ein Portrait von Hans Rolshoven, dem Marine-Flieger. - Gruppenaufnahme der Feldfliegerabteilung 63 im Schnee. - Grab und Portrait von Emil Thierron (1885 - 1918). - Portrait von Willy Glinkermann. - Herbert Friedrich (1895 - 1965) Beobachter im Weltkrieg, Abteilung noch unbekannt. - Leopold Heizmann (1896 - 1927)
  » » Eine aktualisierte Liste der Alten Adler, der Flugzeugführer vor Kriegsausbruch. Es fehlen noch viele Informationen - helfen Sie mir, sie zu vervollständigen!
  » » Am 21. April 2008 wird sich der Todestag des Roten Kampffliegers, Manfred Freiherr von Richthofen (auch 'Roter Baron/ Red Baron' genannt) zum 90. Mal jähren. Ein deutscher Spielfilm wird in die Kinos kommen. Im September 2006 habe ich die Dreharbeiten in Prag besucht und konnte mir das Set genau ansehen. Hier ein paar Fotos von diesem begeisterungswürdigen Besuch. Dreharbeiten zum Film 'Red Baron' in Prag 2008 Die bunten Flugzeuge in Originalgröße sind wirklich sehenswert! und auch die restliche Ausstattung kommt dem historischen Original sehr nahe. Bei dem Film handelt es sich um eine fiktive Geschichte, die sich an historischen Fakten orientiert - er ist aber keine Dokumentation!!
  » » Eine vollkommen überarbeitete Übersicht über die Träger des Militär-St. Heinrichs-Ordens, mit vielen neuen Informationen.
Februar 2008 » » Ein Portrait von Hans Kremer. Karl Lütten (1888 - 1916). Ein Denkmal für Egon Koenemann auf dem Grab der Eltern in Hamburg.
  » » Der (militärische) Werdegang von Alfred Schinzing (1884 - 1936), Hauptmann, ehemaliger Kommandeur der FEA 4/ Posen, Führer der Feldfliegerabteilung 47, später Fliegerabteilung 6.
Januar 2008 » » Zwei Bilder von Friedrich Christiansen im Krieg Kommandeur einer Seefliegerstation, später weltbekannter Flugkapitän des Wasserflugzeuges DoX
  » » Ein Portrait von Joseph Kettel, der bei der Jasta 50 fiel.
  » » Eduard Iwan von Stietencron (+ 1952), im August 1914 Angehöriger der Feldfliegerabteilung 22. Ein Gemälde zeigt Peter Tülff von Tschepe und Weidenbach, der 1916 bei der Feldfliegerabteilung 42 fiel zusammen mit seinem Flugzeugführer Erwin Bredow
  » » Der neue Manfred von Richthofen Kalender - ein Überblick über sein kurzes Leben. Der Kalender befindet sich noch im Aufbau - Ergänzungen sind herzlich willkommen (Korrekturen auch)
  » » Die Träger des Militär-Karl-Friedrich Verdienstorden (Großherzogtum Baden)
  » » Ein Luftbild der FA 26 vom Januar 1918, das die Mühle auf dem Zilverberg zeigt. Portraits von Hermann Wolff (gefallen bei der FA 13) und Hans Frowein, der bei der FA 12 fiel.
  » » Karl Rommel (1892 - 196X), aktiver Flieger bei FA A 284 und FA 300 - jüngerer Bruder vom 'Wüstenfuchs' Erwin Rommel (1891 - 1944)
  » » Neue Informationen über Kurt Brecht (1890 - 1918), Walter von Bülow- Bothkamp (1894 - 1918), Harald Heidmann (1893 - 1916), Georg Heine (1890 - 1916), Walther Wuthmann (1886 - 1915). Sie waren Studenten im Corps Vandalia/ Heidelberg
  » » Der ehemalige Schusta 3-Flieger Alfred Frantz (1894 - 1942), mit Urkunde zur Verleihung des Flugzeugführer-Abzeichens
  » » Fotos von Walter Niederehe, der mit dem Herrn von Harbou bei der FA A 260 zwei Jahre lang flog.

2008

 
Dezember 2007 » » Todesanzeige und Sterbebild von Josef Lautenschlager, Jasta 11.
Dezember 2007 » » Angehörige der Marine-Luftschiffe L 23 und L 70, die an die Westküste Dänemarks gespült, und dort bestattet wurden.
Dezember 2007 » » Der sächsische Offizier Albert von Malortie (1887 - 1975), Führer der FA A 284
November 2007 » » Informationen zu Werner Möschke war Leutnant/ Oberleutnant in der Luftschiffer-Truppe und Führer verschiedener Einheiten.
November 2007 » » Absturzopfer der Bosta 6 vom 23. Mai 1918: Rudolf Giesecke, Max Thomas und Gottfried Weihrauch.
November 2007 » » Diverse neue und ergänzende Bilder von Richard Hartmann (FA 14), Martin Mallmann (Jasta 19), Ernst Zimmermann (L 43). Dazu Bilder der Steine von Ludwig Kienlin (FFA 25) und Jonata Hägele (FA A 255 s)
November 2007 » » Hans Garrelt (1896 - 1964) besser bekannt als Hans Müller, Jagdflieger in der Jasta 15 und Jasta 18
Oktober 2007 » » Die neue Sanke-Kollektion. Verfügen Sie über weitere Sanke-Karten? Dann schicken Sie mir diese!
Oktober 2007 » » Der frühe Flugzeugführer und spätere Jagdflieger Georg Zeumer. Er flog bereits 1915 mit dem Ulanen-Leutnant Manfred Freiherr von Richthofen als Beobachtungsoffizier.
Oktober 2007 » » Der Soldat der Luftschiffer-Truppe Gustav Richter, mit interessanten Fotos aus seiner Dienstzeit und sein Militärpass.
Oktober 2007 » » Die Träger des Württembergischen Militär-Verdienst-Ordens der Fliegertruppe.
September 2007 » » Fritz Kölpin und Wilhelm Leonhardi (FFA 23) wurden vom 1st Battalion Kings Own Royal Lancester Regiment mit allen militärischen Ehren bestattet. (Foto)
September 2007 » » Die folgenden Herren sind namentliche Opfer vom Briten James TB McCudden (1895 - 1918): Martin Becker, Karl Bey, Werner Georg Dietrich, Kurt Dittrich, Fritz Düsterdieck, Rudolf Franke, Albert Fröhlich, Hans Gossler, Oskar Güntert, Ernst Hädrich, Max Hänicke, Karl Heger, Richard Hiltwein, Heinrich Horstmann, Otto Jablonski, Ernst Karlowa, Erich Klingenberg, Heinrich Lechleiter, Hans Mittag, Gustav Mosch, Georg Müller, Fritz Pauly, Karl Pohlisch, Gustav Rudolph, Ernst Sauter, Dietrich Schenk, Bruno Wiedemann, Lorenz Zeuch
September 2007 » » Grabkreuz von Joachim Wolff, dem Jagdflieger
August 2007 » » Informationen zu Theodor Correns (1893 - 1916), Sohn eines Industriellen aus Berlin. -- Adam Anstatt, Karl Blöcker, Georg Hartmann und Detlef Kähler gehörten zur Besatzung des Marine-Luftschiffes L70, das vor King's Lynn/GB in die Nordsee stürzte. Die genannten Herren wurden in Dänemark bestattet.
Juli 2007 Luftbild von Gaza-Stadt vom 31. Oktober 1917 aufgenommen von der Besatzung Holzhausen/Steinkrausz der FA 303 -- Todesanzeigen von Max Kagelmann von 1932, von der Ufa -- Eine un-vollständige Liste der Stammregimenter der Angehörigen der Fliegertruppe. Hier sind fast nur Offiziere zu finden - da es von Unteroffizieren und Mannschaften keine Dokumente über ihre vorigen Regimenter gibt. - Wie immer freue ich mich über jede Ergänzung durch Sie!
Juni 2007 » » Die Brüder Friedrich Oetling (1891 - 1918) und Walter Oetling (1894 - 1917) -- Soldaten der Fliegertruppe, die im Herbst 1918 in der Türkei starben und heute in Istanbul/ Türkei bestattet sind: Martin Eichler, Kurt Götze, Eduard Golombeck, Friedrich Joos, Willi Knüpfer, Albert Herramhof, Max Ihm, Bruno Sander, August Wegerhoff, August Wieczorek, Franz Zimny
Mai 2007 » » Heinrich Specht war Besatzungsmitglied des Marine-Luftschiffes L 19. Dieses ging im Februar 1916 in der östlichen Nordsee verloren - Specht wurde im Juli 1916 an die Westküste Dänemarks gespült und auf der Insel Fanö bestattet. -- Neue Übersicht: welche Feldfliegerabteilung begann den Weltkrieg bei welcher Armee, wo befand sich der erste Flugplatz und wer war der erste Führer der Abteilung -- Der Ursprung: Hier finden Sie die Flieger-Bataillone 1 bis 4 und das bayrische, sowie die Luftschiffer-Bataillone 1 bis 5. Aus diesen Kompanien entwickelten sich alle nachfolgenden Fliegerformationen.
April 2007 » » Fotos aus dem Album von Robert Wielpütz (1897 -...), aufgenommen bei der FFA 62 (1916) und der Schusta/Schlasta 19 (1917/1918) -- Die Ritter des Militär Max-Joseph-Ordens (Königreich Bayern) -- Informationen zur Fliegerabteilung 213 (Artillerie) und Friedrich Kratina -- Eine Luftbildaufnahme aus dem Heiligen Land, aufgenommen von der FA 305
  
März 2007 » » Kurzer Presseartikel und Todesanzeigen für Fritz Korbacher (1892 - 1918)
März 2007 » » Informationen zu Günther von Oertzen (1891-1918), Beobachter in der Bosta 19
März 2007 » » Kurze Biografie des Jagdfliegers Michael Hutterer (1891 - 1964)
Februar 2007 » » Übersichten über die Träger hoher Orden in der Fliegertruppe
Januar 2007 » » Ernst Brandenburg (1883 - 1952), Kommandeur des Bombengeschwaders Nr. 3 ('England-Geschwader') - Ritter des Ordens Pour le Mérite, Träger des Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland.
Januar 2007 » » Sylwester Garsztka (1896 - 1919) war im Krieg Angehöriger der Jasta 31, er verunglückte als Angehöriger der polnischen Luftwaffe.
Februar 2007 » » Er trug den Beinamen 'Beobachter-Kanone': Kurt Müller (1886 - 1915), Vorkriegsflieger, Führer der Feldfliegerabteilung 69 starb bei einem geheimen Einsatz an der Ostfront. Biografischer Text.
Januar 2007 » » Ein Flieger, der ertrank: Alois Wägner
Januar 2007 » » Eine Kurzbiografie von Kurt Monnington (1891 - 1939), im Krieg Angehöriger der Jasta 18.
Januar 2007 » » Das NEUE FORUM läd alle Besucher ein, Fragen zu stellen oder Informationen zu veröffentlichen.
   

Dezember 2006

» » Dank Tobias Weber konnte ich einige schöne Aufnahmen verschiedenen Abteilungen hinzufügen: FA A 230, FA A 243, FA A 284... weitere werden folgen!
Dezember 2006 » » Der militärische Lebenslauf eines Marine-Fliegers. Wilhelm Müldner (1887 - 1942) meldete sich im August 1914 freiwillig und war in vielen Einheiten tätig.
Dezember 2006 » » Der Flugzeugführer Albert Henel starb 53 Jahre nach seinem Todesdatum in der Verlustliste - nach einem langen Leben.
Januar 2006 » » Die komplette Besatzung des Riesenflugzeuges Staaken R VI der RFA 501, das am 21. April 1918 verloren ging.
Dezember 2006 » » Der ehemalige Flugzeugführer Gustav Sölter (1891 - 1986)
Dezember 2006 » » Neue Flieger Herbert von Böckmann, Reinhard Dopheide (Alter Adler Nr. 726 vom 14.04.1914), Edgar Knoll
Dezember 2006 » » Nun sind auch die Kampfeinsitzerkommando/ KEK in der Übersicht zu finden - Ergänzungen sind willkommen
Dezember 2006 » » Jetzt neues Design! Die Seiten wurden neu gestaltet, nun immer mit Informationen, Abteilungsführern und weiteren Details (sofern bekannt)
November 2006 » » Büchertipps. Hier finden Sie Bücher / books / livres, die Ihnen bei der Erforschung der Fliegereigeschichte helfen werden
September 2006 » » Ein Portrait von Heinrich Küllmer, das Grabbild von Gustav Beerendonk, Portrait und Grabbild von Kurt Lauffer, Johannes Wintrath, Martin Hieber, Erich Hebenstreit, Walter König, Otto Haberland (Portait),
Juli 2006 » » Ein Fliegerleben in einem Buch beschrieben 'Mein lieber Hans - Feldbriefe einer Mutter 1914 - 1917' nun in zweiter Auflage erschienen. Bestellen Sie hier!
Januar 2006 » » Grabstätte von Peter Rieper, Ritter des Ordens Pour le Mérite
Mai 2006 » » Das Soldbuch von Paul Walter Weise (1886 - 1958) zusammen mit einer kurzen Biografie und Bildern.
Mai 2006 » » Kurze Biografie von Albrecht Ochs (1896 - 1986)
April 2006 » » Diverse kleine Änderungen und Korrekturen. Die un-vollständige Liste der Fliegertruppenangehöirgen.
Januar 2006 » » Eine Gruppenaufnahme der FA 14 vom Sommer 1917. Wer ist auf diesem Bild neben Maximilian von Chelius zu erkennen?
Januar 2006 » » Der Flugzeugführer Friedrich Lembach, der über 30 Frontflüge ausführte
Januar 2006 » » Der Schriftsteller und Journalist Kurt Tucholsky (1890 - 1935) war zeitweise bei der Fliegertruppe.
Januar 2006 » » Liste: Eine (unvollständige) Liste aller Angehöriger der deutschen Fliegertruppe 1914 - 1918. Die meisten der Aufgeführten sind im Krieg gefallen
Januar 2006 » » Biografische Angaben zu Karl Robert Kerner, im Krieg Beobachter bei der FA A 282
November 2005 » » Aufnahmen der Kest 5 aus dem Nachlass von Rudolf de Vries
November 2005 » » Ein Überblick über die wichtigsten Flugzeugmodelle der deutschen Fliegertruppe: Jagdflugzeuge, Aufklärer und Bomber.
November 2005 » » Am 16. September 1918 fand der letzte Bomberangriff auf Paris statt. Eine Gotha V wurde abgeschossen. Die Besatzung fand den Tod. Eine kurze Biografie von Horst von Olearius finden Sie hier. Mit ihm starben Josef Wach und Max Zrocke
November 2005» » Eine Biografie von Carl Holler (1884 - 1966), dem Sängerflieger im Weltkrieg, der sich Niels Sörnsen nannte.
November 2005 » » Mit dem Flieger-Leutnant Kurt Wissemann befinden sich 2.222 Schicksale auf dieser Homepage; Herren, die zwischen 1865 und 1900 geboren wurden und zwischen 1914 und 1989 starben.
Oktober 2005 » » Heinz Sieghold wurde in Neuruppin zum Funker ausgebildet und war später an der Front. Biografie.
Oktober 2005 » » Grabstätte des Führers der Bosta 15 Hans-Ulrich von Trotha, der 1917 einem Flugzeugabsturz zum Opfer fiel.
Oktober 2005 » » Die Flugzeugführer Heinrich Büssing: Heine 1 (1893 - 1918) und Heine 2 (1895 - 1915). Cousins in der Fliegertruppe. Staffellied der Jasta 5 und der Kest 4 b.
September 2005 » » Fliegerabteilungen bei den verschiedenen Armeen.
September 2005 » » Das kurze Leben von Viktor von Pressentin gen. von Rautter (1896 - 1918), Flugzeugführer der Jasta 4.
September 2005 » » Bilder vom Absturz des Luftschiffes L 39 am 17. März 1917 über Compiègne.
August 2005 » » Mit den Gefallenen des Luftschiffes L 39 befinden sich über 2.000 ehemalige Angehörige der Fliegertruppe auf dieser Homepage.
Juli 2005 » » Die Brüder Hans Horster (1896 - 1926) und Waldemar Horster (1897 - 1919).
Juni 2005 » » Flugzeugführer Gustav Pfeilsticker (1895 - 1983). Ehemaliger Angehöriger der FA A 210. Eine kurze Biografie - und interessante Gruppenaufnahmen der Abteilung FA A 210.
April 2005 » » Eine kurze Biografie von Paul Oldehaver (1895 - 1956).
April 2005 » » Ein Bild der Grabstätte von Arthur Laumann (1894 - 1970). Das Gräber von Simpert Strack und Rudolf Rienau (1898 - 1925).
März 2005 » » Ein Foto der Grabstätte des Ozean-Überquerers Hermann Köhl, der im Krieg ein Bogohl führte.
März 2005 » » Kommandeur der Flieger (Kofl.) mit Übersicht über verschiedene Armeen/ A. O. K..
Februar 2005 » » Bisher unbekannte Flieger - wer kann helfen, wer kennt die Namen (who knows the names of these men?) - Unbekannt/ unknown/ inconnu
Februar 2005 » » Nun online: Paul Achilles (1890 - 1966); Wilhelm Allmenröder (1894 - 1969); Georg Simon (1885 - 1963); Alfred Streccius (1874 - 1944); Kurt Student (1890 - 1978)
Februar 2005 » » Die Abteilungs-, Staffel-Seiten sind grafisch neu gestaltet.


Datum neu/ new/ nouveau
November 2004 » » Das Grab von Otto Bernert (1893 - 1918) - Ritter des Ordens Pour le Mérite. Das Grab befindet sich in Raciborz/ Polen (ehemals Ratibor)
November 2004 » » Bilder aus dem Leben von Josef Carl Peter Jacobs (1894 - 1978), ehemaliger Jagdflieger und Führer der Jagdstaffel 7. Letzter 'fliegender' Ritter des Ordens Pour le Mérite.
November 2004 » » Fotos verschiedener Trauerfeiern (Baldamus, Frey, Marwitz) der Jagdstaffel 9.
Oktober 2004 » » Gustav Leffers (1894 - 1916) - ein Flieger seit Kriegsausbruch
August 2004 » » Der Offizier Otto Ehrich, Träger des Eisernen Halbmondes (Dokument) und während des Krieges Fluglehrer in Bulgarien.
Juni 2004 » » das Buch: Die Feldbriefe an Hans Hinsch (gefallen als Angehöriger der Jasta 11) in Buchform. 'Mein lieber Hans - Feldbriefe einer Mutter 1914 - 1917'
Juni 2004 » » Kurze Biografie von Hans Heckert (1890 - 1973)
Mai 2004 » » Die Brüder von Ustinow: Jona (der Vater von Sir Peter Ustinov) und Peter von Ustinov gefallen 1917
März 2004 » » Oskar Barth - Flieger und Ingenieur. Derzeitiger Stand: 1.770 ehemalige Angehörige der Fliegertruppe
Februar 2004 » » Julius Schulte-Frohlinde und Hans Hinsch zogen 1914 gemeinsam in den Krieg, als Kriegsfreiwillige Pioniere. Hinsch fiel 1917 bei der Jasta 11 - Schulte-Frohlinde diente ab August 1918 in dieser Staffel.
Februar 2004 » » Welcher Armee und welchem Armee-Korps gehörten die Feldfliegerabteilungen (FFA) im August 1914 an - Ordre de Bataille.
Januar 2004 » » Wem ist diese Homepage gewidmet? Erklärung
Januar 2004 » » Eine Liste der aufgeführten Flieger sortiert nach Ländern und Orten
Januar 2004 » » Informationen zur FA A 262, die Gefallenen Hans von Puttkammer und Walter Herrmann mit Fotos ihrer Bestattung in Montaigu. Außerdem Informationen zu Karl-Georg Pitz (+ 1975) aus dessen Besitz die Bilder stammen.
November 2003 » » Die Besatzung des Luftschiffes L 59, welches im November 1917 einen Streckenrekord aufgestellt hatte. Es verunglückte im April 1918 ohne Feindeinwirkung über dem Mittelmeer.
November 2003 » » Ein Vetter des Deutschen Kaisers - Friedrich-Franz Graf Hohenau - starb als Angehöriger der Jagdstaffel 11 an seinen im Luftkampf erlittenen Wunden.
Oktober 2003 » » Gefallene verschiedener Einheiten der Palästina-Front, die in Bagdad/ Irak und Aleppo/ Syrien bestattet sind. Angehörige der osmanischen Fliegerabteilungen 1, 2 und 13 sowie der Fliegerabteilung 300 bis 305.
Oktober 2003 » » August Hambach - ein Angehöriger der FA A 212, gefallen 1918..
Oktober 2003 » Biografien von Fliegern. Hier entsteht eine Sammlung von Lebensläufe ehemaliger Angehöriger der Fliegertruppe, auch Briefe und Berichte.
September 2003 » » Josef Wehinger (1888 - 1978) - eine detaillierte Fliegerlaufbahn. FEA 5 und 10, Rumänien-Front später KG 1 dann Fliegerschule Hagenau.
August 2003 » » Die Gefallenen des Riesenflugzeug-Absturzes vom 06. Mai 1918 bei Essen-Heisingen/ Ruhr.
Juli 2003 » » Der ehemalige Offizier zur besonderen Verfügung Werner Dittmann, verstorben 1975. Mit ihm befinden sich 1.700 Personen auf dem Online-Friedhof der Deutschen Fliegertruppe 1914 - 1918.
Juli 2003 » » Fotografie von Josef Lautenschlager, der im Oktober 1917 versehendlich in seinem Fokker Dr 1 von deutschen Truppen abgeschossen wurde und fiel.
Juni 2003 » » Das Leben des Fliegers Lothar Freiherr von Richthofen im Überblick.
April 2003 » » Eine biografische Seite für Günther von Büren, einem ehemaligen Angehörigen der Jasta 18, der Rabenstaffel.
Juni 2003 » » Die Träger des Goldenen Militär-Verdienst-Kreuzes. Dieser Orden galt als Pour le Mérite für Unteroffiziere.
Juni 2003 » » Informationen über Louis Dahlmann, ein Wehrmann der Luftschiffertruppe.
April 2003 » » Arthur Laumann, Träger des Ordens Pour le Mérite, letzter Führer der Jagdstaffel 10 im Jagdgeschwader Nr. 1 Freiherr von Richthofen, gestorben 1970.
» » Hermann Köhl, ehemaliger Kommandeur eines Bombengeschwaders. Er überquerte den atlantischen Ozean 1928 in ost-westlicher Richtung. Ritter des Ordens Pour le Mérite.
April 2003 » » Reihenbildzug (RBZ).
April 2003 » » Die Besatzung des Luftschiffes L48. Es ging im Juni 1917 bei einem Angriff östlich von Kent verloren.
April 2003
März 2003 » » In Glienicke (Potsdam bei Berlin) liegen die beiden Hohenzollern und ehemaligen Angehörigen der Fliegertruppe Prinz Friedrich-Karl (gefallen 1917) und Prinz Friedrich-Sigismund (gestorben 1927).
März 2003 » »Mit Portrait wurden hinzugefügt der Luftschiffer Max Böer, der ehemalige Motorenschlosser der Jasta 14, Anton Rüschhoff, und Georg Bath. Ausserdem wurden die Abbildungen der Gräber der Herren Karl Kaulertz und Hermann Grafen hinzugefügt.
Februar 2003 » » Die Besatzungen der Luftschiffe L31 und L32, die bei Angriffen auf London im September und Oktober 1916 verloren gingen.
Januar 2003 » »Die Gefallenen der 2. Seeflieger-Abteilung/ Seeflugstation Norderney, bestattet auf der ostfriesischen Insel.
Januar 2003 » » Der Flieger-Leutnant Willi Wendt aus Braunschweig. Komplett mit Bildern und Berichten von seinem letzten Luftkampf und seinem Tod.
Januar 2003 Neuer Stand: 1.600 Personen
Januar 2003 » » Die Gefallenen der Palästina-Front:
Fliegerabteilung 300, 301, 302, 303, 304 b, 305 sowie Jasta 1 F
02. Januar 2003 » »Grabstätte des Pour le Mérite Fliegers und Kommandeurs des Kagohl 1 Alfred Keller in Berlin-Zehlendorf.
Otto Kissenberth, bayrischer Ritter des Ordens Pour le Mérite.
Dezember 2002 » » Abbildung des neu gelegten Grabsteines Hermann von der Lieth-Thomsen auf dem Invalidenfriedhof/ Berlin.
Dezember 2002 » » Martin Zander; Pour-le-Merite-Flieger Friedrich Nielebock
27. September 2002 » » Biografische Details zu Herrn Hans Walter Schultz, Angehöriger der Jagdstaffel 18
23. September 1917 » » Jagdgeschwader 'Freiherr von Richthofen' Nr. I; Jagdgeschwader Nr. II; Jagdgeschwader Nr. III; Jagdgeschwader Nr. IV b und Marine Jagdgeschwader
20. September 2002 » » Neu auf dem Friedhof: Wilhelm Loew, Ludwig Molitor sowie Hans-Warthold Schlöbcke
17. August 2002 » » Kurt Wüsthoff, dem im Alter von nur 19 Jahren der Orden Pour le Mérite verliehen worden war.
14. August 2002 » » Portrait des Herren Georg Friedlein
10. August 2002 » » Grabfoto und Texte zu Herrn Konstantin Winkler
05. August 2002 » » Neuer Stand: 1.180 Angehörige der Fliegertruppe - weitere sind in Bearbeitung
18. Juli 2002 » » Eine Liste aller deutscher Flieger-Asse 1914 - 1918
22. Juni 2002 » » Die Grabstätte des Pour le Mérite Fliegers Kurt Wintgens
23. Mai 2002 » » Die Besatzung des Luftschiffs 'L 44' mitsamt ihres Kommandeurs, Kap.Lt. Franz Stabbert - und ein paar Fotos
25. März 2002 » » Grabstätten Pour-le-Mérite-Flieger: (Bernert), Bongartz, Buckler, Loerzer, Osterkamp, Veltjens
14. Februar 2002 » »Grabstätte Friedrich Christiansen in Aukrug-Innien/ Schleswig-Holstein hinzugefügt.
10. Februar 2002 » » Die Gefallenen der Jagdstaffel-Schule I (Famars/ Valenciennes)
16. Januar 2002 » » Neuorganisation der Sanke-Galerie; jetzt auch Flugzeuge.
18. November 2001 » » Die Gefallenen der Flieger-Ersatz-Abteilung 10 (Böblingen)
20. Oktober 2001 » » Nun sind die Gefallenen der Flieger-Ersatz-Abteilung 3 (Gotha) vollzählig.
Damit erhöht sich die Zahl der aufgeführten Fliegertruppenangehörigen auf 893
13. September 2001 » » Eine Anzahl der Gefallenen der Flieger-Ersatz-Abteilung 3 (Gotha)
01. September 2001 » » Die Grabstätten der Träger des Ordens Pour le Mérite.
08. August 2001 » » Gefallene der Flieger-Ersatz-Abteilung 6 (Großenhain)
29. Juli 2001 » » Sanke-Karten von Bongartz, Schleich, Frickert, Jörke, Wüsthoff, April-Asse Jasta 11, Manschott, Immelmann & Boelcke (Stand 119 Stück)
12. Juli 2001 » » Neue Grabstätten: W. Blume; O. v. Boenigk; C. Bolle; K. Degelow; P. Frhr. v. Pechmann; H. Rolshoven; H. Wendel
21. April 2001 » »Grabfoto Ritter vom Greim; Rudolf Berthold
18. April 2001 » » Grabstätte Fritz Pütter in Münster (D)
» » Eine zweite Grabstätte für Willy/ Wilhelm Schultze; Menen (B) und Münster (D)
» » Sanke-Karten von Boelcke, Fokker, Goettsch, Loewenhardt, Müller, Tutscheck, Voß & Richthofen
(Stand 110 Stück)
11. April 2001 » » Sanke-Karten von Bertrab, Boelcke, Koennecke, Nielebock, Ray, Thuy und Voss
(Stand 102 Stück)
04. April 2001 » » Ein Forum zum Wissens- und Meinungsaustausch
31. März 2001 » » Die Angaben zu den Kampf- bzw. Bombengeschwader der Obersten Heeresleitung (Kagohl bzw. Bogohl) wurden überarbeitet. Nun auch zu finden die 'Brieftaubenabteilung Ostende'.
28. März 2001 » »Oswald Boelcke (2 Sanke-Karten - Stand 95 Stück)
» » Ernst Brandenburg (Sanke-Karte)
» » Friedrich-Wilhelm Murnau - der Stummfilm-Regisseur. Eigentlich hieß er' Plumpe'.
» » Grabstätte Franz Büchner
05. März 2001 » »Franz Xaver Dürrwächter (neues Foto)
Mai 2000 Das Projekt FRONTFLIEGER startet mit einer Liste von 500 Gefallenen und weiteren Informationen zur Deutschen Fliegertruppe 1914 - 1918. Die vielen Gefallenen als Individuen darzustellen und aus der Masse der gleichförmigen Gräber heraus zu stellen ist das Anliegen dieses Projektes.



Navigation

Kontakt/feed-back/contacte